Selbstbefriedigung

Selbstbefriedigung

„Sagen sie nichts Schlechtes über Masturbation. Das ist Sex mit jemanden, den ich sehr liebe.“, sagte schon Regisseur Woddy Allen.

Die Selbstbefriedigung ist eine Entdeckungsreise des eigenen Körpers, wobei man lernt was sich gut anfühlt und was nicht, sich entspannt und sich fallen lassen kann und vor allem sich selbst liebt. In erster Linie werden dabei die Hände verwendet. Es gibt aber auch tolle Spielzeuge sowie Dildos und Vibratoren, die man einsetzen kann um Neues über sich und seine Lust zu erfahren.
Obwohl über Sex gerne gesprochen wird, ist das Thema Selbstbefriedigung auch heute noch für Viele ein Tabu und etwas wofür man sich schämt. Seinen Körper zu berühren, zu streicheln und zu erforschen ist aber eine wesentliche Voraussetzung zum erfüllten Sexualleben. Wer seinen
Körper und seine sexuelle Bedürfnisse kennt, ist fähiger sich in einer sexuellen Beziehung diese Erkenntnisse mit dem Partner/der Partnerin zu teilen und ein befriedigendes Sexualleben zu erleben. Wie man es macht und wie oft man es macht, ist dabei den eigenen Vorlieben überlassen. Negative Nebenwirkungen konnten jedenfalls noch nicht festgestellt werden.