Am Strand, im Wald, im Auto oder in der Küche - Abwechslung macht Lust!

Erotische Orte

Im Bett wird nicht nur geschlafen, sondern auch geliebt. Der Deutsche hat meistens im eigenen Schlafgemach Sex und kommt in einer Beziehung selten auf die Idee, sich an anderen Stellen der Lust hinzugeben. Kein Wunder, dass man hierzulande gerne vom „Matratzensport“ spricht. Leider schwindet die Lust am Experimentieren häufiger mit der Länge der Partnerschaft.
In der Fantasie allerdings treiben es die Deutschen selten im Bett, sondern meist dort, wo sie das Verlangen überkommt. Das kann die Disco-Toilette oder der Rücksitz des Autos sein. Wir stellen euch einige der beliebtesten, erotischen Orte vor:

Die Küche

Wenn es mal nicht das Bett sein soll aber euch die Gefahr von Sex im Freien zu groß ist, weichen viele in die Küche aus. Warum allerdings gerade dieser Raum eine solche Faszination speziell auf Männerwelt ausübt, ist nicht ganz klar. Vielleicht, weil es in diesem Raum immer auch um Genuss geht? Was Frauen am Sex in der Küche scharf finden, liegt dagegen fast auf der  Hand. In dem Teil der Wohnung, in dem es sonst nur um Kochen, Arbeit und dreckiges Geschirr geht, darf ruhig auch mal sexuelle Ablenkung positive Assoziationen wecken. Nicht ohne Grund, ist auch Sex am Arbeitsplatz eine beliebte weibliche Fantasie…

Die Restauranttoilette

Sex im Restaurant: Der werden Erinnerungen wach. Boris Beckers Quickie in der Besenkammer eines japanischen Lokals. Sally, die Harry einen Orgasmus beim Essen vormacht… Hier gilt das Selbe, wie in der Küche: Genuss führt zu Genuss. Die förmliche oder romantische Atmosphäre trägt das Übrige dazu bei.

Anekdote am Rande: Ein Restaurant in Kanada ließ sich zum Valentinstag etwas Besonderes einfallen. Im Uni-Sex Klo des „Mildred’s Temple“ war an mehreren Tagen im Februar 2010 der Sex erlaubt. An allen Tagen war das Restaurant komplett ausgebucht…

Das Auto

Der Klassiker bei den Deutschen. Schließlich lieben wir unser Auto wie kein anderes Volk der Welt. Wir treiben es auf dem Rücksitz oder auf der Motorhaube, in der Tiefgarage, dem Feldweg oder dem Autobahnparkplatz. Und manch abenteuerlustige Paare versuchen es sogar bei voller Fahrt. Doch der Sex bei Tempo 180 ist nicht anzuraten. Ein Paar versuchte sich daran und baute prompt einen Unfall, der es in alle Boulevard-Zeitungen schaffte.

Gängig ist hier die Reiterstellung, bei dem sie mit dem Gesicht zu ihm auf ihm sitzt. Doch auch Doggy-Style funktioniert auf dem Rücksitz ganz hervorragend, wenn er sich etwas herunter beugt. Wer spontanen Sex haben möchte, aber etwas Privatsphäre schätzt, für den ist ein Auto mit getönten Scheiben einfach perfekt.

Gefahren: Eine sich lösende Handbremse. Ruck, zuck knallt man gegen einen Baum. Immer Gang einlegen. Achtung! Bei Erregung öffentlichen Ärgernisses drohen bis zu ein Jahr Knast oder eine Geldstrafe. Ikea-Parkplätze meiden!

Der Strand:

Strand, Meer, Sex….all das gehört fast untrennbar zusammen. Gerade viele Frauen sehen den Strand als den perfekten Ort für den romantischen Beischlaf. Der Körper ist entspannt, der Stress fällt ab, die Sonne kitzelt die Hormone wach.

Vorsicht hier vor „Sand im Getriebe“ und vor Dieben, die die Ablenkung ausnutzen. Wer Sex am Strand intensiv erleben möchte, sucht sich entweder eine kleine Bucht oder zumindest einen geschützten Ort in den Dünen.

Im Wasser:

Nach dem Gesetz des Archimedes wird im Wasser ein Körper um so viel leichter, wie die von ihm verdrängte Flüssigkeit wiegt. Wenn ihr also schon immer mal Kamasutra mit sämtlichen Akrobatiknummern durchtesten wolltet: So leicht schafft ihr es ganz bestimmt nie mehr. Beliebt für Wassersex sind natürlich das Meer, Seen, Bäder und die Badewanne.

Im Wald:

Einmal das Rotkäppchen spielen und vom bösen Wolf vernascht werden, davon träumen viele Frauen. Und auch wenige Männer haben etwas gegen ein Stelldichein abseits des Pfades einzuwenden. Immerhin ist man meist absolut sichtgeschützt aber trotzdem draußen und in der Öffentlichkeit. Der Reiz der Gefahr sorgt hier für heißes Kribbeln. Viele Parkplätze in Deutschland sind sogar bekannt für abendliches Treiben und den einen oder anderen Zuschauer…