Männer gegen Frauen: So denken sie übereinander!

Männer gegen Frauen: So denken sie übereinander!

Männer und Frauen können einfach keine Freunde sein. Schließlich macht es viel zu viel Spaß, das andere Geschlecht einfach nicht zu verstehen. Es wird beleidigt, belächelt aber auch bewundert. Männer und Frauen sind eben grundlegend verschieden. Das war schon immer so und wird auch so bleiben. Es ist der ständige Kampf der Geschlechter, der die Welt am Laufen hält. Doch was genau denken die Herren der Schöpfung eigentlich über die Damen und wie schaut es aus, wenn man die Ladies zu Wort kommen lässt?

DAS SAGEN MÄNNER ÜBER FRAUEN:

„Eine Frau ist wie ein Buch, das immer, mag es gut oder schlecht sein, zunächst durch das Titelblatt gefallen muss.“ (Giacomo Casanova)

„Sagt eine Dame „Nein“, so bedeutet das „Vielleicht“, sagt sie „Vielleicht“, dann denkt sie „Ja“, sagt sie „Ja“ – ist sie keine Dame.“

(Charles Maurice de Talleyrand)

Die Macht der Frau kann man unterschätzen, nie überschätzen.“ (Jean Paul)

„Wo ein Mann nach einem Ausweg sucht, hat ihn die Frau meist schon gefunden.“ (Kai Pletzer)

„Sobald die Frauen anfangen, uns gleich zu sein, sind sie uns überlegen.“ (Cato)

„Liebe gleicht die natürliche Feindschaft aus zwischen Mann und Weib.“ (Christian Friedrich Hebbel)

 

DAS SAGEN FRAUEN ÜBER MÄNNER:

„Männer mit durchbohrten Ohrläppchen sind besser auf die Ehe vorbereitet. Sie haben Schmerzen ertragen und schon mal Schmuck gekauft.“

(Rita Rudner)

„Heutzutage gilt ein Mann schon als Gentleman, wenn er die Zigarette aus dem Mund nimmt, bevor er eine Frau küsst.“

(Barbra Streisand)

„Alle Männer sind auf der Suche nach der idealen Frau – vorallem nach der Hochzeit.“ (Helen Rowland)

„Die meisten Frauen setzen alles daran, einen Mann zu ändern; wenn sie ihn geändert haben, mögen sie ihn nicht mehr.“

(Marlene Dietrich)

„Der gute Ruf eines Mannes gründet sich auf dem Schweigen mehrerer Frauen.“ (Demi Moore)

„Wenn ein Mann glaubt, eine Frau besiegt zu haben, dann hat er meistens schon verloren.“ (Unbekannt)