Ein bisschen Fantasie im Bett kann so schlimm nicht sein!

Die Gedanken sind frei! Vom geistigen Fremdgehen…

Eine neue Sex-Studie brachte es an den Tag: 71 Prozent aller deutschen Männer „betrügen“ ihre Frau in Gedanken. Mitten im Geschlechtsverkehr machen sie sich angeblich meist dadurch scharf, indem sie an vergangene Abenteuer denken. Gerade die Ex-Freundin läge in solchen Fantasien ganz hoch im Kurs, behauptet die  Zeitschrift „Women’s Health“. 90 Prozent der 1863 befragten Leser des Lifestylemagazins gaben sogar an, mindestens eine ihrer früheren Geliebten attraktiver zu finden, als die aktuelle.

Treu seien die Männer meist trotzdem – das Kopfkino verleite selten zum aktiven Fremdgehen:
61 Prozent der Männer flirten, wenn sie ohne ihre Partnerin unterwegs sind. Aber nur vergleichsweise geringe 19 Prozent sind wirklich schon mal fremdgegangen.

Und was denken die Frauen? Eine ältere Studie enthüllt: Knapp zwei Drittel (73%) denken an nichts anderes an ihren Liebsten, wobei die gedankliche Treue bei den Frauen in Ostdeutschland (83%) deutlich stärker ausgeprägt ist als in Westdeutschland (71%). Elf Prozent geben offen zu: „Ich denke an einen anderen“.

Also wo ist das Problem? Warum über etwas echauffieren, dass beide Geschlechter gerne gelegentlich für sich in Kauf nehmen. Nur, weil man in einer erotischen Situation an eine andere Person denkt, bricht doch nicht die Welt zusammen. Schwierig wird es erst dann, wenn der Sex mit der eigenen Partnerin oder dem Partner ohne diese Fantasieren nicht mehr möglich ist, wenn jegliche sexuelle Attraktion fehlt.

Der  Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer ergänzt:
Verglichen mit Lustlosigkeit oder Trennung bei der ersten unpassenden Träumerei, scheint mir das Kopfkino der Freundin das kleinere Übel. Wenn sie beim Sex an andere Männer denkt, tut das keinem weh und kann sogar zu beider Vergnügen beitragen. Gefährlich wird es erst, wenn sie den Ton zu ihrem Kopfkino nicht abschalten kann und einen falschen Namen stöhnt.

Gleiches gilt natürlich auch für Männer. Daher sagen wir: Die Gedanken sind frei! Noch schöner wird es allerdings, wenn man den Partner einweiht, mit ihm gemeinsam träumt, oder sogar manche Fantasien in die Realität umsetzt…