In den Wechseljahren – Unter neuen hormonellen Bedingungen wieder die Balance finden

In den Wechseljahren – Unter neuen hormonellen Bedingungen wieder die Balance finden

Irgendwann ist es bei jeder Frau soweit. Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, die letzte Monatsblutung und eine trockene Scheide – sie kommt in die Wechseljahre.

In den Wechseljahren, einer Veränderung, auch Klimakterium genannt, fühlt sich Körper und Geist oft wie auf einer unangenehme Achterbahnfahrt an. In den Wechseljahren ist Frau nicht von heute auf morgen, sondern sie schleichen sich meistens langsam ein. Bei einigen Frauen kann das bereits mit 39 Jahren beginnen, bei anderen erst mit 50 oder noch später: irgendwann fängt die Menstruation an unregelmässiger zu werden, sie kann zudem schwächer oder stärker sein. Diese Phase kann etliche Jahre andauern, (durchschnittlich 6 Jahre), bis schliesslich die Menstruation ganz ausbleibt. Wenn dies ein Jahr lang der Fall war, ist nicht mehr damit zu rechnen, dass sie wieder zurückkehrt. Umso näher Frauen an den Zeitpunkt der letzten Regelblutung kommen, desto eher sind Veränderungen bemerkbar.

Typische Beschwerden in den Wechseljahren

zwei Drittel aller Frauen erleben Hitzewallungen und Schweissausbrüche in den Wechseljahren.

Stimmungsschwankungen sind ebenfalls Symptome in den Wechseljahren, oft begleitet von Niedergeschlagenheit und Reizbarkeit.

Ob es nun nächtliche Hitzewallungen oder Stress im Alltag sind, die einen nicht zur Ruhe kommen lassen – zahlreiche
Frauen klagen über Schlafstörungen in den Wechseljahren.

Der geringer werdende Östrogenspiegel während den Wechseljahren beeinflusst die Schleimhäute sowie den Intimbereich, was zu Scheidentrockenheit und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr führen kann.

Vaginale Trockenheit in den Wechseljahren

Hier helfen Gleitmittel wie z.B. von pjur und pjur med wie z.B. pjur Nude (Wasserbasis) oder pjur med premium (Silikonbasis). Die Produkte schützen und pflegen gestresste und trockene Vaginalschleimhaut und ermöglichen auch schmerzfreien Geschlechtsverkehr. pjur med steht für hochwertige Gleitmittel und Intimpflegeprodukte mit natürlichen und naturidentischen Inhaltsstoffen für gesundheitsbewusste Verbraucher/innen. Die Serie beinhaltet silikon- und wasserbasierte Gleitmittel sowie Hygiene- und Pflegeprodukte für den Intimbereich. Die pjur med Produkte werden von Ärzten zur Hilfe gegen Scheidentrockenheit empfohlen.

Die Rolle der Hormone in den Wechseljahren

Das Hormonelle Gleichgewicht verändert sich, die Produktion des Hormons Progesteron nimmt ab. Ausserdem kommt es seltener zu einem Eisprung. Oft fällt es Frauen auf, dass sie nun vor der Mens verstärkt unter Wassereinlagerungen, Reizbarkeit und Kopfschmerzen leiden. Da Hormone auf unser ganzes System eine Auswirkung haben, sind deren Einfluss nicht zu unterschätzen. Es kann zu Gewichtszunahmen kommen, da der Stoffwechsel nun verlangsamt arbeitet. Darum ist es äusserst wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten: Salate, Gemüse, brauner Reis und genügend Wasser sind empfehlenswert. Ab und an Fisch und vor allem: wenig kalorienreiche Fertigprodukte. Sport sollte auch nicht vernachlässigt werden: Bewegung hilft der Psyche und dem Körper mit der Umstellung. Das Herzkreislaufsystem ist oft etwas überfordert während der Wechseljahre, darum ist etwa Aquafit sehr gut. Da die Beckenbodenmuskulatur etwas schlaffer wird, ist ein gezieltes Beckenbodentraining nun besonders wichtig: hierfür empfehlen wir etwa das Trainingsset „ami“ von Je Joue oder das Vaginalkonen-Set von ellamed.

Entspannung während den Wechseljahren

Nebst Training und gesundem Essen ist aber auch Erholung angesagt. In unserer stressigen Welt wird wenig Rücksicht genommen, wenn frau sich unwohl fühlt und müde ist. Ein entspannendes und beruhigendes Bad mit den richtigen Badezusätzen kann dabei helfen, genau so wie entsprechende aromatherapeutische Düfte. Oder eine Entspannungsmassage kann manchmal Wunder wirken: unser Sortiment bietet dafür unzählige Produkte. Wer es energetisierend mag: Intimate Earth bietet mit „energize“ ein Orangen- und Ingwer Öl, dessen Frische all unsere Sinne wiederbelebt. Soll es mehr um die Entspannung gehen, ist das Massageöl „relax“ von Intimate Earth die richtige Wahl. Lemongras und Kokosnuss beruhigen und helfen schmerzende Muskeln zu entspannen. Auch geeignet als tägliches Körperöl nach einem Bad oder der Dusche für eine seidig sanfte Haut. Besonders zu erwähnen ist ausserdem von Fair Squared das „Argan Massage Oil together“, für alle Fans von veganen und fairen Produkten. Auch eine nährreiche Hautpflegelinie darf nun nicht fehlen: Hier empfehlen wir unsere „Fair Squared facial Cream Argan rich“ für alle Hauttypen.

Hitzewallungen & Schweissausbrüche während den Wechseljahren

Hier hilft unser Bio Pflanzenwasser Rose. Es wirkt kühlend, abklingend auf irritierte, gereizte Hautveränderungen, besänftigt und befeuchtet die Schleimhaut. Das Rosenwasser wird von der Frau gerne als Begleiterin in den Wechseljahren geschätzt, es wirkt ausgleichend auf Körper und Psyche. Einfach etwas Rosenwasser aufs Gesicht und Dekollté sprühen, sich vom rosigen Duft verwöhnen lassen und geniessen.

Schlafstörungen während den Wechseljahren

Das Bio Pflanzenwasser Rose kann auch hier helfen. Allgemein hilft Aromatherapie sehr gut bei Schlafstörungen. Für einen ruhigen, erholsamen Schlaf sorgt z.B. unser Kissenspray Lavendel/Melisse. Diese süsse, blumig-krautige Duftkreation von Lavendel und Melisse kann ausgleichend und beruhigend bei Stress und Angespanntheit wirken. Für einen ruhigen Schlaf und süsse Träume… Einfach 3-6 Sprühstösse auf dem Kissen oder Laken verteilen.

Niedergeschlagenheit & Reizbarkeit während den Wechseljahren

In den Wechseljahren fühlen Sie viele Frauen immer wieder niedergeschlagen, bedrückt und gereizt, so können ätherische Öle wie z,B. „Bergamotte„, auch bekannt als „Lichtblick-Öl“ helfen. Es wirkt entspannend und stimmungsaufhellend gegen Angst und Depression. Baut verlorenes Selbstbewusstsein wieder auf und erfrischt die Seele. Freude und Spass am Leben werden wieder spürbar. Oder aber „Grapefruit„, auch als „Freude-Öl“ bekannt. Es hilft bei Niedergeschlagenheit, negativen Gedanken und unfreundlichen Stimmungen. Vermittelt Leichtigkeit, Lebenslust und Vitalität. Grapefruit weckt die Lebensgeister. Das allgemein für eine hormonelle Balance zu empfehlende ätherische Öl ist „Geranie„. Bei schlechten Gedanken und unfreundlichen Stimmungen wirkt es wohltuend und entspannend, hilft verkrampfte Gefühle zu lösen und schafft eine hormonelle Balance. In den Wechseljahren ist die Aromatherapie allgemein ein wertvolles Hilfsmittel um Beschwerden zu reduzieren.

Gesellschaftlicher Wandel

Die Behandlung der Beschwerden in den Wechseljahren mit Hormonen ist sehr umstritten. Viele Probleme können durchaus mit natürlichen Produkten gelindert werden, um mit sich, dem Körper und Geist in harmonischer Balance zu leben. Wichtig erachten wir, dass „in den Wechseljahren sein“ nicht als Krankheit oder abwertende Eigenschaft angesehen oder empfunden werden, sondern als natürlichen Prozess. Sicherlich wäre es ein erstrebenswerter Schritt, dass aus dem gesellschaftlichen Tabu ein selbstverständliches Thema wird, das zum Frausein einfach dazu gehört und entsprechend berücksichtigt werden sollte. Dann müssten Frauen mit entsprechenden Symptomen nicht einfach nur möglichst gut „funktionieren“ und ihre Beschwerden verstecken, sondern könnten einen offeneren Umgang mit ihren Ups und Downs finden und entsprechend auf Verständnis und Respekt zählen. Alleine das würde schon massgeblich zur Entspannung der betroffenen Frauen beitragen und das Leben in dieser anstrengenden Zeit des Wandels deutlich erleichtern.

Letztlich geht es auch um das Tabu des Alterns: die Tatsache, dass wir alle nicht jünger (dafür hoffentlich immer schlauer) werden, ist verbindend – sie betrifft uns nämlich alle gleichermassen.

Hilfreiche, natürliche Produkte für Frauen in den Wechseljahren Sie bei uns unter www.plusherz.ch/de/intimgesundheit/Wechseljahre