Fotolia_13106704_XS

Lust steigern

Keine Lust auf Sex? Vielfach hat das mit Stress oder zu viel Ablenkung zu tun. Doch manchmal ist die Lust in einer langjährigen Beziehung auch einfach unter die Räder gekommen. Es gibt jedoch einfache Mittel, um der Leidenschaft auf die Sprünge zu helfen. Auch für jene, die eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Sexleben sind, aber neue Möglichkeiten entdecken wollen: Körpergefühl: In einem schönen Körper wohnt ein heißer Geist! So ähnlich lautet das Sprichwort, das es auf den Punkt bringt. Wer sich wohl in seiner Haut fühlt, lässt sich auch eher gehen. Wer unzufrieden mit seinem Körper ist, verpackt ihn nett oder geht überflüssigen Pfunden an den Kragen! Outfits: Ein Mann im Anzug macht viele Frauen schwach, ein Mann in Uniform macht sie scharf. Warum nicht zuhause spontan als Pilot, Polizist oder Soldat auftauchen? Oder umgekehrt: Wenn du deine Freundin oder Frau gerne im heißen Outfit sehen möchtest…kauf es ihr! Heimkino: Pornos gefallen fast allen Männern und vielen Frauen. Gemeinsam schauen führt oft zum Nachspielen. Doch warum nicht selbst mal das Handy, den Fotoapparat oder die Videokamera zur Hand nehmen? Sich selbst als Hauptdarsteller im privaten Porno sehen macht mehr an, als viele denken! Termine machen: Klingt spießig, ist es aber nicht. Wenn Sex auf dem Terminplan steht, wird er nicht im Alltag vergessen. Mann und Frau können sich mental und körperlich darauf vorbereiten, Outfits aussuchen, in Gedanken Szenarien durchspielen. Einfach mal ausprobieren! Haarige Angelegenheiten: Blitz, Herz, Landestreifen oder ganz blank - der Haarpracht im Intimbereich kann auf vielfältige Art zu Leibe gerückt werden. Und auch der Mann sollte sich nicht scheuen, seine Kronjuwelen aus dem Wald zu befreien. Mehr Haut macht mehr Lust! Raus aus dem Haus: Auf dem Autorücksitz fühlt man sich wie ein frisch-verliebtes Pärchen und am Strand sorgt die Romantik für große Gefühle. Mehr Location-Tipps für euch haben wir unter Punkt 2.3.5 gesammelt! Geteilte Freud: Nicht für jeden aber für immer mehr - Eine ständig größer werdende Zahl an Paaren entdeckt die Lust an der fremden Haut und feuert so die gemeinsame Leidenschaft an . Dazu muss- aber kann (!) - es nicht immer in den Swingerclub gehen. In vielen Metropolen steigen erotische Partys, immer mehr normale Clubs bieten versteckte Zimmer für erotische Spiele und im Internet suchen Paare nach privaten Kontakten. Wer solche Fantasien hat, sollte seinen Partner einfach einweihen. Oft ist der oder die aufgeschlossener als angenommen! Stressabbau: Einfach mal den anderen machen lassen! Hinlegen und genießen. Massage, Streicheln, Hand- oder Mundeinsatz oder ein heißer Ritt… Und beim nächsten Mal folgt der Rollentausch, damit der Partner auch etwas davon hat. Liebeshöhle: Raus mit dem, was nicht ins Schlafzimmer gehört. Akten und Computer sind fehl am Platz, schöne, farbige Beleuchtung, große Spiegel oder erotische, stilvolle Bilder dagegen perfekt für die erotische Atmosphäre. Musik oder Duftlampe wirken ebenfalls Wunder. Andere Länder, andere Sitten: Ein Städtetrip nach Paris oder einfach in ein Hotel in der eigenen Stadt. Raus kommen heißt oft gut kommen! Meist haben Damen noch mehr Möglichkeiten, das Feuer zu entfachen. Ein paar Tipps für Frauen, die sich trauen: Kopf-Kino: Mach ihn scharf, wo er es am Wenigsten erwartet. Im Kino lutscht du ihm den Finger als würdest du für einen Blow-Job üben. Ein paar Sekunden nur und er wird sich nicht mehr auf den Film konzentrieren, sondern darauf, wann es in die Federn geht. Mit Umweg ans Ziel: Im Auto streichelst du ihn oder legst sogar Hand an. Jetzt kann jede Verabredung warten, er wird garantiert einen Umweg über eine verlassene Straße mit Haltemöglichkeiten machen. Das Handy-Luder: Mach deinen Mann mit Dirty-SMS (oder Email) scharf. Eine schnelle Nachricht à là „Ich werde gerade ganz erregt, wenn ich an deinen stattlichen Körper denke“ und Mann wird es kaum erwarten können, dir nach Feierabend die Kleidung vom Leib zu reißen. Dirty-Talk funktioniert immer: Männer mögen klar Worte, z.B. „Nimm mich von hinten und pack dabei hart zu“ oder „ich möchte jetzt deine Zunge spüren“. Da kann kein Kerl nein sagen. Noch schöner ist es, wenn er nicht damit rechnet. Beim Fernsehen am Abend befiehlst du ihm: „Zieh die Hose aus, ich will dich jetzt in mir haben.“ Heiße Kleidung ist scharf, keine Kleidung unwiderstehlich! Auf einer Party flüsterst du ihm zu, dass du die Unterwäsche unter dem Rock vergessen hast. Ihr werdet kurz danach auf der Toilette Spaß haben, wie ein frischverliebtes Paar. Das andere ich: Im Schlafzimmer - und nicht nur da - darfst du in andere Rollen schlüpfen. Du kannst das verruchte Luder sein, der schüchterne Teenager, der geile Pornostar, das Zimmermädchen, die Sekretärin auf gemeinsamer Geschäftsreise…so erlebst du Sex ganz anders und dein Mann wird es lieben!