Ja zu Kindern: Viele wollen, nicht alle können!

Kinderwunsch

Wenn ein Paar sich dafür entscheidet ein Kind zu zeugen, bekommt die Sexualität eine andere Funktion. Sex ist nicht mehr nur eine Äußerung von Liebe, Intimität und Leidenschaft. Ab jetzt muss etwas passieren, nämlich eine Befruchtung. Viele Frauen mit Kinderwunsch fangen an zu rechnen wann genau sie ihre fruchtbaren Tage haben. Dafür ist es wichtig zu wissen wann der Eisprung stattfindet. Der Zeitraum der höchsten Fruchtbarkeit beginnt etwa 72 vor dem Eisprung und endet etwa zwölf Stunden danach. An maximal fünf Tagen in jedem Zyklus kann die Frau schwanger werden. Am Tag des Eisprungs ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden am Größten und beträgt 33 Prozent. Das Paar weiß nun ziemlich genau wann es günstig ist, Geschlechtsverkehr zu haben. Es kann sein, dass der Sex dadurch geplant wirkt und weniger spontan. Wenn die Befruchtung ausbleibt und die Sehnsucht nach einem Kind größer wird, kann das Liebesleben weiterhin negativ beeinflusst werden. Aus Freude wird Frust und es entsteht Druck in der Beziehung. Entspannung und die Abwesenheit vom Stress sind bedeutende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schwangerschaft. Deshalb ist es ratsam das Schwanger-werden möglichst gelassen anzugehen und der Sex als wichtiger Teil der Beziehung weiterhin zu genießen.