Wie lang muss der Mann?

Wie lang muss der Mann?

Die Diskussion ist wohl so alt wie die Menschheit: Ist ein großer Penis besser? Und wie groß ist eigentlich groß genug? Ständig neue Studien und unzählige Artikel in Frauenmagazinen befeuern immer wieder aufs Neue die Gespräche an Stammtischen und in Betten. „Nur die Technik zählt“, schwören fast alle Frauen. Hinter vorgehaltener Hand allerdings geben sie angeblich zu, dass doch auch die Größe wichtig sei. Das trifft viele Kerle mitten ins Mark, denn natürlich fragt sich der kleine Mann, ob seine Freundin ihn mit dem Verweis auf die Technik nur beschwichtigen will, während der Mann, dem ein großes Glied attestiert wird, niemals sicher sein kann, ob da draußen nicht noch viel größere rum rennen, die zudem auch noch wahre Künstler im Gebrauch ihres Schwertes sind. Zwei aktuelle Studien sollen jetzt wissenschaftlich aufklären, wie groß der normale Penis ist und wie groß er für die Damenwelt sein darf oder muss. Wie das Wissenschaftsmagazin „Proceedings of the National Academy of Science” berichtet, sahen sich 105 Probanden Aufnahmen von nackten Männern an und bewerteten diese nach ihrer Attraktivität. Dabei stellte sich heraus: Als besonders attraktiv wurden Männer mit einem Penis zwischen 12,8 und 14,2 Zentimetern eingestuft. Die australische Umfrage auch: Groß ist manchmal zu groß. So sanken die Attraktivitätswerte bei einer Länge über 14,2 Zentimeter langsam wieder ab. Ob sich viele deutsche Männer mit der Einschätzung „zu groß“ befassen müssen konnte allerdings auch eine weitere Erhebung nicht klären. Eine Forscherteam vom King’s College in London wertete knapp 20 Studien aus in denen die Penisgröße oder der Penisumfang von mehr als 15.500 Männern im Alter von 17 bis 91 Jahren von Fachpersonal erfasst wurde. Dabei stellte sich heraus: der durchschnittliche Penis kommt im schlaffen Zustand auf 9,16 Zentimeter Länge, im erigiertem Zustand auf 13,12 Zentimeter, wie die Forscher in einem Fachmagazin berichteten. Die deutschen liegen hier etwas unter dem Durchschnitt: Im schlaffen Zustand kamen sie nur auf ein Durchschnittsgröße von 8,6 Zentimetern. Möglich, dass sich dieses Manko im erigierten Zustand wieder relativiert, was auf einen sogenannten „Blutpenis“ verweisen dürfte. Mehr Auskunft könnte ein Blick auf die Nase oder die Körpergröße geben, wie oft gemutmaßt wird. Doch auch hierfür gab es in den Studien keine Bestätigung. Eine leichte Tendenz war jedoch in einem Punkt feststellbar: größere Männer haben oft auch ein größeres Glied. All das ist jedoch wenig relevant, denn laut einer Online-Befragung mit mehr als 52.000 Männern und Frauen gaben 85 Prozent der Frauen an, zufrieden mit der Penisgröße ihres Partners zu sein. Die Sorgen viele Männer ob ihrer Ständergröße sind daher kaum berechtigt. Porno-Fakes wie Long Dong Silver und der eine oder andere Kerl, der mit einem wirklich riesigen Glied – je nach Sichtweise – verflucht oder gesegnet sind, sollen nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein ganz normaler Penis bei den meisten Frauen als perfekte Größe angesehen wird. Wie lang also muss der Mann? Einfach ganz durchschnittlich!